DIN14675

Brandmeldertausch_Microsite_dunkel_groß

Brandmelder fristgerecht erneuern ‒
Austausch nach DIN 14675 durch Experten von Tyco

Die DIN 14675 regelt den fachgerechten Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen. Seit dem Jahr 2003 dürfen Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung zur Feuerwehr nur noch von zertifizierten Fachfirmen errichtet werden.

Die im Dezember 2006 veröffentlichte „Änderung A1“ beinhaltet Informationen zum Austausch von Brandmeldern. Neben der regelmäßigen Wartung für punktförmige Brandmelder regelt die DIN 14675 auch den turnusmäßigen Wechsel.

Im Punkt 11.5.3 ist zum Austausch von Brandmeldern folgendes festgelegt:

Ein Brandmelder kann so lange im Betrieb bleiben, bis es „eine nicht zulässige Abweichung“ von dem gemäß DIN EN 54 festgelegten Ansprechverhaltens gibt.

Da es zurzeit keine Möglichkeit gibt, bei dem das Ansprechverhalten eines Melders vor Ort geprüft werden kann, entfällt diese Regelung. (Bei der Auslösung eines Melders mit Prüfgas wird nur geprüft, ob sich der Melder mit einem Testgas auslösen lässt. Das Ansprechverhalten wird auf diese Weise nicht geprüft!)

Auf diesem Hintergrund legt die DIN fest, dass punktförmige Brandmelder regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Unabhängig vom tatsächlichen Grad der Verschmutzung liegt die Frist bei Melder mit Verschmutzungskompensation bei 8 Jahren; Melder ohne Verschmutzungskompensation müssen bereits nach 5 Jahren ausgetauscht werden.